HomeBerichteCitylauf Dinslaken und Marathon Bonn

02.04.2017 - Citylauf Dinslaken und Marathondebut in Bonn  

Citylauf DinslakenMarathon Bonn

Neue persönliche Bestzeiten in Dinslaken und ein Marathondebut!

Am heutigen Sonntag gingen vier Herner Triathleten beim 10-km- Citylauf in Dinslaken zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison in der Mannschaftswertung an den Start.
Mit Tolger Arnold, Torsten Niehues, Danny Haack und Sebastian Biesalski waren damit vier ohnehin schon schnelle Herren vertreten. Doch das disziplinierte Wintertraining zahlte sich bereits beim ersten Mannschaftsrennen der Saison voll aus, denn drei der vier Jungs toppten sich heute selbst und erliefen neue persönliche Bestzeiten. Tolger war mit 34:18 Minuten zwar der Einzige ohne neue Bestmarke, war aber dennoch als erster Herner im Ziel. Ihm folgten Danny mit 39:20, und ganz knapp hintereinander Torsten (41:24) und Sebastian (41:32). In der Mannschaftswertung belegten unsere Jungs mit diesen starken Leistungen einen grandiosen 3. Platz!

Ein weiteres persönliches Highlight spielte sich bei strahlendem Sonnenschein dann auch noch in Bonn ab. Olaf Meier erfüllte sich einen lang gehegten Traum und startete heute bei seinem allerersten Marathon. Zwar hat der erfahrene Sportler schon einige Wettkämpfe im Triathlon hinter sich, doch ein erster Marathon ist für jeden Sportler ein ganz besonderes Ereignis, dem wohl jeder mit einer Mischung aus Ehrgeiz, Respekt und auch ein bisschen Bauchweh begegnet.
„Der Weg ist das Ziel“, so lautete die Devise, die es zu beherzigen galt. Doch ein Weg über 42 km ist eben auch ein gutes Stück Fußarbeit.
Gut vorbereitet unter der Leitung seines Trainers Maik Bernhardt wollte Olaf zwar in erster Linie ankommen, liebäugelte aber dennoch insgeheim mit einem Ergebnis unter vier Stunden. Die gute Vorbereitung sowie der Support von Jenny und Andre Schlosser als Pacemaker, die jeweils eine Hälfte des Rennens an Olafs Seite verbrachten, ihn mit Getränken versorgten und ihm bei km 34, als der „Mann mit dem Hammer“ kurz um die Ecke lugte, einen letzten kraftvollen Motivationsschub verliehen, zahlten sich am Ende auf ganzer Linie aus. Fabelhaft in der von ihm angepeilten Zeit, aber dennoch nicht, ohne auch die tieferen Täler eines Marathonlaufes kennen gelernt zu haben, erreichte Olaf nach langen 42,195km endlich und sichtlich gerührt und überwältigt die Ziellinie- und konnte sein Glück kaum fassen, als die Anzeigetafel tatsächlich mit 3:57:20 Std eine Zielzeit von unter angepeilten vier Stunden anzeigte. Eine Wahnsinnszeit für einen ersten Marathon!

Wir gratulieren allen Jungs zu ihren super Leistungen, wünschen gute und wohl verdiente Erholung und freuen uns auf die kommenden Wochen!

 

Free business joomla templates

Herner Triathlon Team 11      Impressum    /    Kontakt