HomeBerichteBerichte 2014

Berichte 2014

15.06.2014 - HTT weiter auf Kurs - Bernhardt lässt das Siegen nicht

3.Einzelsieg für Maik Bernhardt, Team fightet sich auf Platz 4 und bewahrt Aufstiegschancen

Beim 3.Ligastart der Herner Triathleten vom HTT11 sind trotz neuer Besetzung, alle Chancen auf den direkten Aufstieg gewahrt geblieben.
Dabei errang Maik Bernhardt seinen dritten Einzelsieg hintereinander und führte die Mannschaft in der Teamwertung auf den 4.Platz. „Ein geiler Hund „ entfuhr es spontan Pressesprecher Kalle Dietz. 

War es früh am Morgen noch sehr kalt (ca. 11 Grad) und trüb am Blausteinsee, wurde es im Laufe des Vormittags immer besser und es herrschten gute Bedingungen an der Strecke.

Maik Bernhardt konnte sich hier schon mit Neoprenanzug (erlaubt bei weniger als 24Grad Wassertemperatur) beim 1500m Schwimmen eine gute Ausgangsposition für das anschließende Radfahren erobern. Fuad Rugovac und Timo Hölzchen lagen hier nur zwei bzw.3 Minuten hinter Bernhardt. Sie mussten allerdings bei der Verfolgung im See einige Schläge und Tritte anderer Teilnehmer hinnehmen.

Beim Radfahren legte dann Maik Bernhardt noch einen drauf. Stolz war Bernhardt hinterher, weil er die ganze Zeit in der Nähe von Thomas Hellriegel, Hawaiisieger 1997, fahren konnte. Hellriegel allerdings war über die Mitteldistanz unterwegs.  

Bernhardt fuhr sich einen Vorsprung von nahezu einer Minute vor den Konkurrenten und vor dem finalen Lauf über 10km heraus, so dass diese unseren Maik eigentlich nur von hinten kennen.

Rugovac und Hölzchen erkämpften sich derweil gute Plätze auf dem Rad für das abschließende und entscheidende Laufen. Jan Müller versuchte auf dem Rad dran zu bleiben, sich Motivation zu holen, um sich dann bei seiner besten Disziplin, dem Laufen, nochmal voll reinzuhängen. Im Vorfeld etwas nervös, weil es sein erster Start in der Regionalliga für die Herner war, biss er sich bis zum Radfahren hervorragend durch und war gut im Rennen.
Beim Laufen konnte er dann nochmal zulegen, lief eine hervorragende 43.29 Min. auf 10km und rechtfertigte seinen Einsatz in der 1.Mannschaft.

Nach 41.29 Min. für den „Zehner“ kam Timo Hölzchen nach einer tollen kämpferischen Leistung als Gesamt 27. ins Ziel.

Fuad Rugovac kam mit einer Endzeit von 39.50 Min. für den 10km Lauf über die Ziellinie und war wieder voll im Soll für eine gute Gesamtplatzierung.

Im Ziel wartete Maik Bernhardt, der die Führung beim abschließenden 10km Lauf locker über die Distanz brachte und zum drittenmal hintereinander den Einzelsieg in der Regionalliga für sich beanspruchte. 37.54Min. brauchte er für die 10km und belegte souverän mit einer Gesamtzeit über 1500m Schwimmen,40km Rad und 10km Laufen in 2.14.11 Std. den ersten Platz. Ein lupenreiner Hattrick wie die Fussballer sagen.

Im Gesamtklassement nach 3 Rennen belegt das Team aus Herne den 2.Platz, welcher zum Aufstieg in die NRW –Liga berechtigen würde. 

So kann das Team nun entspannt in die Sommerpause gehen und sich auf Einzelstarts u.a. in Roth (Bernhardt und Abbing) und Frankfurt (Grund) vorbereiten, um sich dann am 16.8.in Hückeswagen wieder der Operation Aufstieg zu widmen.

Sven Abbing und Bastian Grund, Mitglieder der 1.Mannschaft belegten bei dem Challenge Rennen im Kraichgau über die Mitteldistanz (1900m - 90km, 21km) hervorragende Plätze. 34.Platz für Abbing und 93.Platz für Bastian Grund. Bei fast 2000 Startern ein hervorragendes Ergebnis beider Athleten.

Außerdem belegte die 2.Mannschaft beim 2.Ligastart in Kamen einen 22. Platz in der Landesliga und holte sich dabei Motivation für die nächsten Aufgaben

14.06.2014 - Der gute Zweck im Mittelpunkt

Gleich 33 HTT'ler nutzten die Gelegenheit und nahmen am Benfiz Radtag des Lukas Hospitz teil und "radelten" insgesamt 2105km zusammen. Damit wurde die 2000er Marke vom letzten Jahr getoppt , und das Lukas Hospiz darf sich über 2105 Euro freuen.

Tolle Aktion und super Einsatz von groß und klein!! Vielen Dank an alle die dabei waren. Das war "Spitze" hätte Hans Rosenthal sicher heute gesagt :-)

Im nächsten Jahr sind wir sicher wieder zahlreich vertreten. Versprochen!! Und dann geht es weiter Richtung 3000. 

08.06.2014 - Masters in Bonn auf Platz 24

Beim gestrigen Ligastartdebüt, unserer Mastersmannschaft in Bonn, belegte das Team den 24. Gesamtplatz in einem wahrlich heißen Rennen (bis zu 33 Grad).

Nach dem einzigartigen Start von einer Fähre, mit einem Sprung in den Rhein und dem anschließenden 3,5 km Schwimmen, folgte ein 60km hügeliges Radfahren durch einen Ausläufer des Siebengebirges.

Als Schlussakt stand dann noch ein 15km Lauf bei fast subtropischen Temperaturen in der Rheinebene an.

Martin Skaljic musste dem Wetter Tribut zollen und aus gesundheitlichen Gründen nach dem Radfahren abbrechen. Alles Gute an dieser Stelle und gute Besserung! Gesundheit geht vor.

Die beiden verbliebenen Starter Frank Neuwirth und Christian Kropp erreichten nach 4:21:44h bzw. 4:32:25h das Ziel.

Insgesamt belegte man so den 24ten Platz.

Glückwunsch, und beim nächsten Start am 22.Juni in Voerde, geht es, bei hoffentlich etwas angenehmeren Temperaturen, wieder von vorne los.


03.06.2014 - Neugegründetes Masters-Team startet in die Saison!

Erstmalig in der Geschichte des jungen Vereins meldetn wir 2014 auch eine Mannschaft, die in der NRW Masterliga starten wird.

Die Masterliga ist eine Triathlon Altersklassenliga. Die Masterligateams setzten sich aus drei Startern zusammen, von denen mindestens einer über 50 Jahre alt sein muss und die beiden übrigen über 45 Jahre.

Teamkapitän Frank Neuwirth wird mit Martin Skaljic, Christian Kropp, Jan Chill, Michael Aßhauer sowie Siggi Noll in das Abenteuer starten.

Los geht es am Pfingstsonntag in Bonn wo Martin, Christian und Frank über die Distanz von 3,8 km Schwimmen, 60 km Rad und 15 km Laufen starten.

Für das Team ist gerade die Schwimmdistanz das Highlight des Bonner Mitteltriathlons. Die 3,8 km Schwimmen werden im Rhein mit Strömung absolviert, bevor es auf die hügelige Radstecke in das Siebengebirge geht. Der abschließende Lauf findet sehr publikumsfreudig über drei Runden zu je 5 km an der rechtsseitigen Rheinpromenade in Bonn-Beuel statt.

4 Ziele haben die Jungs sich selbst gesetzt für die erste Saison:
1. Ankommen
2. Gesund bleiben
3. Spaß haben
4. Die Überholspur nutzen!

Dafür drücken wir euch alle die Daumen! Lasst es krachen in Bonn!

01.06.2014 - Regionalliga die 2te! Doppelsieg

Beim 2.Regionalligastart des Herner Triathlon Team 11 in Harsewinkel bei Gütersloh, siegten die Herner Aufsteiger über die Kurzdistanz (1 km Schwimmen; 40km Rad und 10km Laufen) auf der ganzen Linie und untermauerten ihre Ambitionen für den Aufstieg in die NRW-Liga. Beide Titel, in der Einzel – und Teamwertung, konnten errungen werden und wurden kräftig gefeiert.

Nachdem man beim letzten Wettkampf noch mit den Wettkampfrichtern wegen angeblichen Windschattenfahren haderte, lief es diesmal wesentlich besser. Dank eines überragenden kompakten Auftreten der ganzen Mannschaft, alle 4 Starter unter den ersten 30 Finishern, landete das Team auf den 1.Platz . Hierzu taten alle Starter ihr Bestes und spielten ihre einzelnen Stärken souverän aus: Bei herrlichstem Wetter lief der HTT-Express schon nach den 1000m Schwimmen in die Erfolgsspur und belegte vor dem Radfahren schon eine gute Ausgangsposition.

Diese verbesserte sich zudem noch, weil Radfahren die Disziplin ist, in der sich z.B. Maik Bernhardt, der Einzelsieger vor 14 Tagen und Teammitglied Fuad Rugovac ihre ganzen Stärken in die Waagschale werfen konnten. So wunderte nicht, das nach dem 40km (42,5km/h)Rad Maik Bernhardt den 2.Platz und Fuad Rugovac den 4.Platz belegten. Außerdem waren Sven Abbing und Bastian Grund auf den Plätzen 12 und 18 nicht weit entfernt. Beim abschließendem 10km Lauf legten dann alle nochmal nach: Maik Bernhardt hatte am Ende den längsten Atem und sicherte sich nach einem harten Wettkampf den 1.Platz. Platz 5 belegte nach tollem Lauf Sven Abbing . Bastian Grund lieferte seinen bisher besten Wettkampf für das Team ab, lief am Ende überragende 10km und sicherte sich einen ausgezeichneten 16.Einzelplatz. Fuad Rugocvac blieb lange dran, hatte einen guten Lauf und rundete das Teamergebnis mit Platz 27 ausgezeichnet ab. Bei ihm muss bedacht werden das sein Saisonhöhepunkt erst beim Ironman in September auf Mallorca kommt und er noch nicht voll im Training ist.

Am Ende war es dann das Resultat, was in 14 Tagen in Gütersloh fast schon erreicht werden konnte. „Wir haben den Aufstieg im Visier“, meint Maik Bernhardt, “ doch im Moment macht es einfach riesig Spaß in der Regionalliga dabei zu sein und mit so einem tollen Team an den Start zu gehen.“. Kurz gefeiert und die Augen schon nach Indeland/Niederrhein lenken, wo dann am 15.Juni der nächste Wettkampf ansteht.

Neben der Regionaliga nahmen noch 2 weitere HTT'ler die Strecke in Angriff. Markus Schlüter meisterte die Volksdistanz in 1:30:11h. Alex Fischer ging mal wieder über die Kurzdistanz und finishte nach 2:24:46h.

Weitaus mehr Starter waren bei den "inoffiziellen Vereinsmeisterschaften" in Gladbeck am Start

Timo Hölzchen schaffte den Sprung aufs Treppchen Platz 3 gesamt (AK1) und sicherte sich so den inoffiziellen Vereinsmeistertitel über die Volksdistanz, Benni Langner Platz18 (AK3), Christin Schwark auf Platz 7 (AK2), Diana Thiet Platz41 (AK2) konnten sich ebenfalls über AK Podiumsplätze freuen

Die weiteren Platzierungen: Volksdistanz: Olivia Masseck 29 (AK6), Jan Chill 67 (AK17), Dirk Lohsträter 81 (AK23), Olaf Meier 70 (AK18), Edgar Zirolies 72 (AK19), Michael Aßauer 103 (AK31), Frank Neuwirth 152 (AK26). Kurzdistanz: Michael Dierich 118 (AK33) 

Als Einzelkämpfer stand Michael Gniffke in Düren bei der Erstauflage des "EXTREME MAN Düren" am Start. Mit einer soliden Leistung bewältigte er die Mitteldistanz in 5:00:10h.

25.05.2014 - Saisonauftakt der Landesliga in Hagen

bei besten Bedingungen ging heute die Landesliga-Mannschaft des HTT11 in Hagen an den Start um die neue Saison (1000Meter-40km-10km), über die olympische Distanz, einzuläuten.

Anfang der Woche meldete sich Nachwuchstalent Alex Fischer verletzt ab und so musste sein Namensvetter Alex Fischer gleich beim ersten Auftritt ran. Neben Ihm standen noch Neuzugang Jan Müller sowie die Stammkräfte Jan Chill und Marc Rosin im Kader.

Besonders hart erwischte es Marc Rosin dessen Lenker während des Radfahrens brach und er so leider das Rennen vorzeitig beenden musste. Gott sei Dank ist Ihm nichts passiert! Kopf hoch Marc beim nächsten Mal haust Du richtig einen raus!

Die verbliebenen drei Athleten konnten das Rennen ohne Probleme beenden und liefen in folgender Reihenfolge ein: Jan Müller, Platz 26, 02:23:10h, Jan Chill, Platz 78, 02:40:39h, Alex Fischer, Platz 84, 02:44:03h.

Unterm Strich sprang dann Platz 22 für das Team raus was in keinster Weise der gezeigten Leistung entsprich, da hier alle 4 Einzelwertungen zählen und Marc eben wegen des Bruchs mit einer hohen Wertung belegt wurde und somit doppelt bestraft wurde. Im Normalfall wäre eine Platzierung in den Top15 drin gewesen.

Jetzt heisst es beim nächsten Mal erstrecht „Attacke“, bis dahin - Gute Erholung und Glückwunsch Jungs – Alle für einen, einer für Alle

04.05.2014 - Kemnader Seelauf & Ultralauf in Iserlohn

Gleich 6 HTT'ler mischten sich unter die 521 Starter des Kemnader See Laufs am heutigen Sonntag und erzielten dabei gute bis sehr gute Ergebnisse. Die Regionalliga-Jungs mischten das Feld ordentlich durch und sicherten sich dabei Plätze in den Top15. Und dass voll aus dem Training heraus, denn am Samstag absolvierte man noch eine 135km Radausfahrt mit knapp 2000HM, um die Radstrecke in Iserlohn zu inspizieren.

Maik Bernhard hatte die besten Beine und rannte auf Platz 5 mit einer 33:54 min, was gleichzeitig den AK-Sieg bedeutete. (AK35). Sven Abbing landete knapp dahinter auf Rang 9 und Platz 2 der AK-30 mit einer Endzeit von 35:44min. Fuad Rugovac sicherte sich mit einer 37:21min den AK Sieg (AK40) und erreichte Platz 13 in der Gesamtwertung. Die weiteren Starter des HTT konnten ihre bisherigen persönlichen Bestleistungen verbessern und belegten die folgenden Plätze: Platz 50 (AK Platz 9) Michael Gniffke 39:59min, Platz 228 (AK Platz 31) Olaf Meier, 47:59min, Platz 412 (AK Platz 54) Michael Dierich 56:00min.

Tags zuvor wagte sich Jan Müller an seinen ersten Ultralauf und mit 66,16 km schaffte Jan nicht nur den Altersklassensieg in der M35, sondern wurde im Gesamteinlauf 3ter beim 6 Stunden Lauf in Iserlohn. "Das ist das I-Tüpfelchen", war er entsprechend zufrieden. "Ich habe einen für mich guten Wettkampf gemacht und konnte mich vorne platzieren, da gibt es wahrlich keinen Grund zu klagen. Besonderer Dank geht aber vor allem an das großartige Organisationsteam, man merkt einfach, hier sind Leute am Werk, die etwas mit totaler Hingabe machen. Hast Du prima gemacht Jan, aber jetzt wird wieder mit dem schönsten Sport der Welt weitergemacht !

 

 

01.05.2014 - Duathlon Mönchengladbach & Hattinger Swim & Run

Alle Starter des HTT zufrieden  

Heute Morgen hieß es für vier Starter vom HTT Auto packen und ab nach Mönchengladbach. Dabei galt ganz die Devise: Nur der frühe Vogel fängt den günstigen Parkplatz! Der Wettergott war uns gnädig gestimmt, und so konnten sich Christin, Olivia, Jörg und Diana bei strahlendem Sonnenschein beim Laufen und Radfahren austoben. Die Veranstaltung war gut organisiert, die Duschen top und alle waren mit ihren Ergebnissen zufrieden. Christin und Olivia ließen ihrem Mitstreiterinnen in der AK30 kaum eine Chance, Christin wurde dort 1. und Olivia zog mit dem 3. Platz AK30 nach. Jörg biss sich trotz Mountainbike tapfer durch und blieb deutlich unter dem von ihm sich selbst gesteckten Ziel. Um die Frauenpower des HTT abzurunden, erzielte Diana dann auch noch den 3. Platz in ihrer AK. Fazit der Veranstaltung: Schöne Sache für den Anfang der Saison, hat Spaß gemacht und der Weg lohnt sich!
 
Swim and Run
 
Immer wieder eine schöne Veranstaltung zum Saisonauftakt ist der Hattinger Swim and Run am 1. Mai. Für kleines Geld kann hier in familiärer Atmosphäre bei guter Organisation die Frühform getestet werden.
So nahmen auch diesmal 4 HTTler teil. Das Teilnehmerfeld war aufgrund des Brückentage diesmal überschaubar aber trotzdem qualitativ gut besetzt, was Schwimmzeiten von 5.30 auf 500 m klar machen. Der HTT war mit Dirk Lohsträter und Jan Chill bei der AK 45 und Marc Rosin und Jan Müller bei der Ak 35 vertreten. Schon beim Schwimmen lief es für alle hervorragend, jeder der 4 lieferte eine neue PB ab. Die Vorgabe beim Laufen hieß nun mindestens 2 Podiumsplätze zu verteidigen.
Beim Laufen mußte eine profilierte Runde 6mal bewältigt werden. In der Reihenfolge der Schwimmzeiten konnte gestartet werden und unsere 4 Starter ließen bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein ein um den anderen Konkurrenten hinter sich. Laufzeiten von 19-22 Minuten zeugten von der guten Form unser Sportler.
Dies reichte am Ende für die AK Platzierungen 2 und 3 für Jan Müller und Marc Rosin und 3 und 6 für Dirk Lohsträter und Jan Chill. Damit waren alle zufrieden und sicher im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

22.03.2014 - Sportgala "Wahl der Mannschaft des Jahres 2013"

Bei der Sportgala am Freitag dem 21.03.2014 zur Wahl der Mannschaft des Jahres 2013 im Kulturzentrum Herne, belegte das Herner Triathlon Team 11 einen ausgezeichneten 3.Platz !

Im Vorfeld wurden über den Stadtsportbund (SSB) Herne 10 Mannschaften für besondere sportliche Erfolge in Herne nominiert. Anschließend konnte über die Homepage der Stadt Herne online abgestimmt werden und die ersten drei Mannschaften wurden zur Sportgala eingeladen.

Hier wurden dann viele einzelne Sportler geehrt, immer wieder von einzelnen Showeinlagen (Tanz, Gesang und Jonglage), aufgelockert.

Zum Ende stand dann das Ergebnis zur Wahl der Mannschaft des Jahres 2013 fest.  Und es war ein denkbar knappes Resultat.

Es siegte der Sportverein Wanne 11 (Fußball) mit 14.9%, dicht gefolgt vom Herner Eissport Verein 2007 (Eishockey) mit 13.0% und schließlich das Herner Triathlon Team 11 mit 11.2% !

Zum erfolgreichen Aufstiegsteam in die Regionalliga gehörten 2013:

Fuad Rugovac, Maik Bernhardt, Bastian Grund, Sven Abbing, Timo Hölzchen und Volker Greis.

Das Herner Triathlon Team 11 bedankt sich für den großen Zuspruch bei allen, die uns bei dieser Wahl unterstützt haben. Aber auch bei allen anderen Vereinen, die sicher auch den einen oder anderen Punkt für unser Team zugesteuert haben.

Aber „Danke“ auch bei denen die uns nicht gewählt haben: So nehmen wir gerne fürs nächste Jahr Eure Stimmen entgegen. ;-)

Gefeiert wird übrigens mit allen Freunden und Sponsoren gemeinsam am 3.Oktober 2014 , wenn es dann wieder zu unserem 4.Sparda Bank Herbstlauf, für GROß und klein, durch den Gysenbergpark geht. Wir freuen uns jetzt schon auf Euch !

Seite 3 von 4

Free business joomla templates

Herner Triathlon Team 11      Impressum    /    Kontakt